Babytragen für Kindertagespflegepersonen - eine Erleichterung im Alltag

8 UE
Im Alltag als Kindertagespflegeperson betreuen Sie oftmals Babys und Kleinkinder. Es gehört dazu, dass Sie die Kinder auch mal auf dem Arm tragen, dies kann anstrengen und kräftezehrend sein. Laut der aktuellen Bindungsforschung ist es für die Bindungsbeziehung von großer Wichitgkeit, den Babys und Kleinkindern Körperkontakt und Nähe zu gewähren. Wie kann das alles in Ihrem Alltag funktionieren?In dem eintägigen Workshop werde ich Ihnen verschiedene Bindetechniken und Tragehilfen vorstellen, die sich für den Alltag mit Babys und Kleinkindern eignen. Neben der Wickelkreuztrage erlernen Sie eine Bindetechnik mit dem elastischen Tragetuch, als auch eine Hüfttrage und den RingSling. Sie erlernen den Umgang mit den gängigen Tragehilfen und erhalten einen Überblick über die Hintergründe des ergonomischen Tragens und warum es gut und wichtig ist, Babys und kleine Kinder zu tragen. Bitte bringen Sie zum Üben eine gewebtes Tragetuch und eine Puppe oder einen Teddy mit.
1 Termin, 28.10.2018,
Sonntag, 09:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Raphaela Groeger
7066
Evang. Familien-Bildungsstätte, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 80331 München, Raum 5
Kursgebühr: 45,00 € pro Person
anmelden
Belegung:
 
  1. gemeinnützige GmbH im FrauenWerk Stein

  2. Evang. Familien-Bildungsstätte "Elly Heuss-Knapp"

    gemeinnützige GmbH im FrauenWerk Stein

    Herzog-Wilhelm-Strasse 24
    80331 München

    Tel.: 089 552241-0
    Fax: 089 5501271
    efbs@efbs-muc.de
    http://www.efbs-muc.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum

  3. efbs@efbs-muc.de
  1. Wir suchen

    • Verwaltungskraft im TREFF der elly weiter
    • Kursleiter*innen auf Honorarbasis weiter
    • Praktikant*in der Sozialen Arbeit weiter
    • Ehrenamtl. Helferinnen für wellcome weiter
  2. Last Minute Veranstaltungen
    München
    0100I 08.06.18
    Fr
    München
    5004 30.06.18
    Sa
  3. Meine Spende für die elly

    Sie können verschiedene Bereich der elly mit Ihrer Geldspende unterstützen und damit Familien und Personen mit geringem (...) weiter