Hygieneplan der elly

Hier finden Sie unsere Schutz- und Hygienekonzepte für Teilnehmer*innen und Mitarbeiter*innen die bei Präsenzveranstaltungen in der elly gelten.
Schutz- und Hygienekonzept der elly 
zur Durchführung von Kursangeboten und Programmen
Stand 10.6.2021

Das Hygienekonzept der elly hat das Ziel, das Infektionsrisiko für alle Beteiligten zu minimieren und deren Eigenverantwortlichkeit zu stärken. Es basiert auf dem Bayerischen Infektionsschutzgesetz mit seinen aktuellen Ergänzungen.

Für alle Erwachsenen wird das Hygienekonzept für Erwachsenenbildung, für alle Kinder das Hygienekonzept für die Kindertagesbetreuung umgesetzt.

Für die Umsetzung in der elly und der Zweigstelle sind die jeweiligen Mitarbeiter*innen verantwortlich. Sie konkretisieren die festgelegten Maßnahmen auf die Bedingungen vor Ort. Die Bereichsleiter*innen informieren ihre Mitarbeiter*innen und freiberuflichen Kursleiter*innen oder ehrenamtliche Mitarbeiter*innen.

Grundsätzliche Maßnahmen:

1.    Freiheit von Krankheitssymptomen
Eltern und Kinder, Kursleitungen und festangestellte Mitarbeiter*innen, die Covid-19-typische Krankheitssymptome aufweisen oder in den letzten 14 Tagen Kontakt zu Covid 19 infizierten Menschen hatten können die Räume der elly nicht betreten und nicht am Kursangebot teilnehmen (auch wenn diese im Freien stattfinden).

2.    Husten- und Nieshygiene sowie Händedesinfektion
Alle sind aufgefordert die Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch) einzuhalten und auf eine gute Händehygiene (Händewaschen mit Seife für 20-30 Sekunden) zu achten.
Es besteht die Möglichkeit zum Hände desinfizieren im Eingangsbereich. Die Teilnehmer*innen werden per Aushang auf die Händedesinfektion hingewiesen.

3.    Regelmäßiges Lüften
Regelmäßiges Lüften der Räume von mindestens 10 Minuten nach jeder Veranstaltung, spätestens nach 1,5 bis 2 Stunden. Nach einer Stunde wird empfohlen 5 Min. zu lüften.

4.    Abstandregelung
Die Abstandsregelung von mindestens 1,5 m ist von Erwachsenen vor, während und nach dem Kurs oder Angebot einzuhalten.

5.    Kontaktdaten erfassen
Die Kontaktdaten der Teilnehmer*innen bzw. der Kursleiter*innen sind über die Kursanmeldung oder eine entsprechende Liste zu dokumentieren und datenschutzkonform aufzubewahren.

6.    Ansprechpartner*innen
Bei Verdachtsfällen oder Unklarheiten wenden sich die Kursleiter*innen und Mitarbeiter*innen an ihre jeweilige Fachbereichsleitung.

7.    Corona-Ampel / 3-teiliger Stufenplan

Die elly richtet sich nach dem Stufenplan mit drei Phasen des Referats für Gesundheit und Umwelt der LHStadt München. Welche Stufe aktuell gilt, entscheidet sich entsprechend dem Infektionsgeschehen.

8.    Die aktuelle Stufe wird an der Pinnwand im Eingangsbereich angezeigt
Die Regelungen bei niedriger Inzidenz (unter 35), mittlerer Inzidenz (unter 50) und hoher Inzidenz (unter 100) entnehmen Sie bitte der Tabellenübersicht im Anschluss.
Bei einer Inzidenz über 100 finden keine Präsenz-Angebote mehr statt.


Zum Umgang:

Kursleiter*innen und Besucher*innen und Mitarbeiter*innen werden durch Aushang oder persönlich über die Hygienevorschriften informiert.
 
Maßnahmen zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 m zwischen Kunden und Kursleitungen sowie im Eingangsbereich:
  • Jede/r MA erhält ein Handdesinfektionsmittel zum eignen Gebrauch in der elly
  • Für die Kund*innen ist das Händedesinfektionsmittel auf dem Ständer am Eingang und in jeder Toilette
  • Die Bodenmarkierungen zeigen jeweils die 1,5 m an
Funktionell-organisatorische Maßnahmen:
  • „Maskenkonzept“ für Kunden und Mitarbeiter*innen – Verpflichtung bis zum eigenen Sitzplatz eine FFP 2 Maske, oder Med. Masken zur Mund-Nasen-Bedeckung zu verwenden. Notfalls können FFP 2 Masken für 0,80 € eingekauft werden in der Anmeldung der elly.
  • Regelmäßige Belüftung der Gruppenräume durch den Referenten. Im Winter bitte beim Verlassen des Raumes die Fenster wieder schließen.
  • Regelmäßige und in kurzen Abständen durchzuführende Reinigung aller häufig berührten Flächen (Türklinken und –griffe, Handläufe, Tastaturen, Touchscreens). Nach jedem Kurs muss alles oben Genannte desinfiziert werden vom MA.
  • Bitte die Kund*innen auffordern, dass Sie einzeln auf die Toilette gehen und am besten auch nacheinander den Raum verlassen.
  • Benutzte Kurs-Gegenstände werden nach jedem Kurs gereinigt und bei Bedarf desinfiziert. Ein Flächendesinfektionsmittel steht in jedem Kursraum bereit.
  • Die Teilnehmer*innen bringen eigene Unterlagen/Matten und Getränke mit. Essen und Essenszubereitung ist grundsätzlich nicht möglich. Ausgenommen ist die Nahrung für Babys und Kleinkinder.
  • Die Teilnehmer*innen werden bei jedem Kurstermin gebeten mit ihrer Unterschrift zu bestätigen, dass Sie keine Symptome der Viruserkrankung mitbringen und keinen Kontakt zu Personen haben/hatten, die in den letzten 14 Tagen mit COVID 19 infiziert sind.
Allgemeine Mitarbeiterbezogene Maßnahmen, Arbeitsschutz:
  • Maßnahmen zur Einhaltung des Mindestabstands unter den Mitarbeiter*innen und ggf. Spuckschutz am Arbeitsplatz, Kennzeichnungen auf dem Boden.
  • Ausstattung des Personals mit Mund-Nasen-Bedeckungen und ggf. weiterer Persönlicher Schutzausrüstung (Maske, Handschuhe etc.)
  • Kurse werden mit Beginn und Ende so organisiert, dass sich die Teilnehmer*innen und Mitarbeiter*innen von beginnenden und endenden Kursen auf dem Flur möglichst wenig begegnen.
  • Sanitäranlagen werden nur einzeln aufgesucht Sie werden regelmäßig gereinigt und nach einem Hygieneplan desinfiziert.
  • Corona-Ansprechpartner sind Frau Schmutzer, Frau Renken, Frau Schönwälder und Herr Roth im Falle einer Erkrankung an Corona oder Erkältung. Im TREFF ist es die jeweils anwesende Fachkraft.
Im Übrigen gelten die allgemeinen Arbeitsschutzregelungen unverändert fort:
  • Aufbewahrung: Das Schutz- und Hygienekonzept ist schriftlich zu fixieren und auf Verlangen der Behörde vorzulegen.
  • Verantwortlich für die Erstellung des Hygienekonzepts ist die Geschäftsführung, unterstützt von der externen Fachkraft für Arbeitssicherheit, dem Betriebsarzt und den festangestellten Mitarbeiter*innen.
  • Alle Mitarbeiter*innen und Kursleiter bitte ich um Testungen (2 x wöchentlich). Das ist wichtig als Vorbild für die Teilnehmer*innen. Von denen wünschen wir ebenfalls eine Testung vor dem Kursbeginn. Wichtig ist es, dass wir uns wieder treffen und die anderen Menschen nicht anstecken.

Marianne Schmutzer,
Geschäftsführerin der elly

Hygienekonzept der elly_ Stand 11.06.21 (ca. 230 KB) Hygienekonzept als pdf.Datei zum Anschauen und Download mit tabellarischer Auflistung der Regelungen gemäß den jeweiligen Inzidenzen

 
  1. gemeinnützige GmbH im FrauenWerk Stein

  2. Evang. Familien-Bildungsstätte "Elly Heuss-Knapp"

    gemeinnützige GmbH im FrauenWerk Stein

    Herzog-Wilhelm-Strasse 24
    80331 München

    Tel.: 089 552241-0
    Fax: 089 5501271
    efbs@efbs-muc.de
    http://www.efbs-muc.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum

  1. Last Minute Veranstaltungen
    Thema: Musikalische Entwicklung im Mutterleib
    0508O
    Di 15.06.21
    12:30 - 13:30 Uhr
    München
    Mi 16.06.21
    19:00 - 20:15 Uhr
    München
    Thema: Du wirst Papa, herzlichen Glückwunsch!
    0509O
    Di 22.06.21
    12:30 - 13:30 Uhr
    München
    Mi 23.06.21
    19:00 - 20:00 Uhr
    München
  2. Hygieneplan der elly

    Hier finden Sie unsere Schutz- und Hygienekonzepte für Teilnehmer*innen und Mitarbeiter*innen die bei Präsenzveranstaltungen in der elly gelten.
    weiter

     
  3. Hebammensprechstunde
    (Schrei)Babyberatung

    Hebammensprechstunde: Unsere Hebamme nimmt sich Zeit für Ihre Fragen vom Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit (...) weiter

     
  4. elly-Sprechstunden

    Sie suchen Rat und haben Fragen zu schwierigen Situationen im Familienalltag? Sie wollen sich mit jemandem austauschen und (...) weiter

     
  5. Meine Spende für die elly

    Sie können verschiedene Bereich der elly mit Ihrer Geldspende unterstützen und damit Familien und Personen mit geringem (...) weiter